Staplerschein
Ausbildung zum Staplerfahrer

Gabelstaplerschein – das Fahren von Gabelstaplern will gelernt sein!

Der Staplerführerschein!

Sicherheit beginnt in den Händen Ihrer Fahrer. Mit Toyota Fahrerschulungen bieten wir Ihnen ein zertifiziertes Fahrertraining, das die gesetzlichen Vorschriften und Ihre Ansprüche gleichermaßen erfüllt. Wir zeigen Ihnen, wie eine Fahrerschulung die Sicherheit und Produktivität in Ihrem Unternehmen erhöht.

Staplerschein: die Ausbildung

Unsere zertifizierten Trainer unterstützen Sie dabei, Ihre Mitarbeiter angemessen zu qualifizieren. Die Basis dafür legt eine Fahrerschulung, die vollständig den Anforderungen der Deutschen gesetzlichen Unfall Versicherung Grundsatz 308-001 entspricht. Ansonsten sind wir flexibel: Die Ausbildung findet entweder bei Ihnen vor Ort oder in unserer Niederlassung statt.

Staplerschein: jährliche Unterweisungen

Wer die Fahrerprüfung bestanden und den Staplerschein in der Tasche hat, hat noch lange nicht ausgelernt: §4 (1) der DGUV Vorschrift 1 sieht vor, dass die vom Unternehmen beauftragten Fahrer regelmäßig, mindenstens einmal im Jahr am Gabelstapler unterwiesen werden. Das macht Sinn – schließlich ist selbst Routine nicht frei von Fehlern. Im Rahmen der halbtägigen Veranstaltung werden Kenntnisse vertieft und auf den neuetsten Stand gebracht. Auch diese Pflichtaufgabe übernehmen unsere Trainer gerne für Sie.

Staplerschein: jährliche Unterweisungen

Wer die Fahrerprüfung bestanden und den Staplerschein in der Tasche hat, hat noch lange nicht ausgelernt: §4 (1) der DGUV Vorschrift 1 sieht vor, dass die vom Unternehmen beauftragten Fahrer regelmäßig, mindenstens einmal im Jahr am Gabelstapler unterwiesen werden. Das macht Sinn – schließlich ist selbst Routine nicht frei von Fehlern. Im Rahmen der halbtägigen Veranstaltung werden Kenntnisse vertieft und auf den neuetsten Stand gebracht. Auch diese Pflichtaufgabe übernehmen unsere Trainer gerne für Sie.

Toyota-Gabelstapler-

Staplerführerschein: Mitarbeiter Qualifizieren, Schäden vermeiden!

Rund 70% aller Unfälle mit Flurförderzeugen gehen auf das Konto von Verhaltensfehlern. Die Konsequenzen sind groß – nicht nur für die Unfallbeteiligten. Dem Unternehmen können wirtschaftliche Schäden entstehen: von Lieferschwierigkeiten und Terminverzögerungen über Ausfallzeiten bis zur aufwendigen Klärung der Schuldfrage. Das lässt sich vermeiden: Regelmäßige Schulungen und Unterweisungen sind unterm Strich wesentlich günstiger, als der durch Unkenntnis des Fahrers verursachte Schaden.