Häufig gestellte Fragen

Gabelstapler & Service

Hier finden Sie Antworten und Informationen auf Fragen rund um unsere Produkte und Services

TEST

asäpdjkas+pd

asd

 

Mithilfe der hydraulischen Abstützung werden Bodenunebenheiten mühelos ausgeglichen. Vor allem im Außenbereich sind die dieselbetriebenen Scherenbühnen klar von Vorteil. Mit dem Allradantrieb sind Steigungen und Senken kein Problem.Was sind Teleskopmastbühnen?

Sie werden im Innen- und Außenbereich auf glattem und ebenem Untergrund eingesetzt. Die Bodenfreiheit ist gering.

So werden Arbeitsbühnen bezeichnet, die Arbeitskorb senkrecht nach oben fahren. Diese Bühnen verfügen über keine Gelenke, sondern teleskopieren den Arbeitsborb senkrecht in die Höhe. Mehr erfahren Sie hier über unsere Teleskopbühnen.

Sehr bewegliche Art von Arbeitsbühnen. Gelenkteleskopbühnen sind Arbeitsbühnen mit mehreren übereinanderliegenden, kürzeren und zusammenfahrbaren Auslegern (Teleskopprinzip). Diese sind mit einzelnen Gelenken verbunden, die in unterschiedliche Richtungen drehen können. Gelenkteleskope ermöglichen dank ihrer Bauform ein flexibleres Arbeiten als mit Teleskoparbeitsbühnen.

Teleskopbühnen sind ideal für die Arbeiten an schwer zu erreichbaren und verwinkelten Einsatzort.

Teleskopbühnen sind ausgestattet mit Allradantrieb oder auch Kettenantrieb. Die massive und kompakte Bauweise dieser Arbeitsbühnen machen Abstützungen überflüssig. Sie gehören zur Gruppe der Selbstfahrer. Teleskopbühnen gibt es in verschiedenen Größen, sodass man auch in engen Räumen und Zufahrten arbeiten kann. Der Allradantrieb ist in unebenem Gelände von großem Vorteil.

Scherenbühnen haben meist große Arbeitsflächen und kommen in Industriehallen zum Einsatz. Scherenbühnen und Scherenarbeitsbühnen sind Hebebühnen mit großer Arbeitsfläche und können per Hydraulik nach oben gefahren werden.

Durch Pressen von Flüssigkeit in den Zylinder der Hebebühne bewegt sich der Pumpenkolben nach oben. Wenn man den die Flüssigkeit wieder ablässt, so senkt sich die Hebebühne.

Es gibt Scherenarbeitsbühnen, Scherenbühnen mit Allrad, Teleskopmastbühnen, Gelenkarmbühnen und Teleskoparbeitsbühnen. Hierbei unterscheidet man zwischen Hydrostatischen, Manuell, Elektroantrieb und hydraulischen Antriebsarten.

Wenn in großer Höhe oder an zuzugänglichen Stellen in der Halle oder im Außenbereich Arbeiten ausgeführt werden muss, kommen mobile Arbeitsbühnen zum Einsatz. Sie ermöglichen auch in großer Höhe das sichere Arbeiten und bieten – je nach Bauart und Modell – auch Platz für mehrere Personen. Zudem lassen sie sich einfach manövrieren und versetzen, sind schnell auf- und abgebaut und dennoch bei sachgemäßer Verwendung so sicher wie Gerüstkonstruktionen.

Gabelstapler mit hydrostatischem Getriebe sind besonders beliebt bei Anwendungen, bei denen der Stapler auf unebenen Oberflächen betrieben wird, da das Getriebe die Räder jederzeit im Traktionsmodus hält. Da weniger Pedalbedienung erforderlich ist, hat der Fahrer bei kurzen, intensiven Fahrten mehr Kontrolle.

Gabelstapler mit Drehmomentwandlergetriebe sind in der Regel die beste Option, wenn Ihr Betrieb regelmäßig lange Fahrten erfordert. Ähnlich wie bei einem Auto ermöglicht das Drehmomentwandlergetriebe die Kontrolle des Kraftstoffverbrauchs durch effiziente Nutzung der Drosselklappe.

Der Stufe-V-Motor ist mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet und übertrifft damit die Euro-Stufe-V-Vorschriften, was einen schlanken und sauberen Materialtransportbetrieb gewährleistet. Die Abgasnormen der Euro-Stufe V treten 2019 in Kraft und gelten für alle Non-Road-Motoren und Geräte.

Das hydrostatische Getriebe eignet sich am besten für Anwendungen, bei denen Gabelstapler kurze, aber intensive Fahrten durchführen, da es dem Bediener mehr Kontrolle bietet. Es ist auch vorteilhaft bei Anwendungen, die ihre Stapler auf unebenen Oberflächen betreiben, da das Getriebe die Räder jederzeit im Traktionsmodus hält.

Was ist die Stufe V für verbrennungsmotorische Gabelstapler?

Stufe V ist die neue europäische Emissionsverordnung für nicht straßengebundene mobile Maschinen und Geräte, einschließlich Gabelstapler ((EU) 2016/1628), die am 1. Januar 2019 in Kraft trat. Der Zweck der Stufe 5 ist es, die Emissionen von Verbrennungsmotoren zu reduzieren, indem die Grenzwerte für die Abgaswerte von Diesel- und Benzinmotoren (LPG) gesenkt werden.

Was muss ich als Kunde tun?

Wir haben dafür gesorgt, dass unsere Motoren die Anforderungen erfüllen und Ihnen wie immer Toyota Qualität und Leistung bieten, mit den geringsten Auswirkungen auf die Gesamtbetriebskosten (TCO). Toyota Material Handling arbeitet weiterhin mit Toyota Motoren, die alle Vorteile in Bezug auf Langlebigkeit, Teileverfügbarkeit, Wartungsfreundlichkeit und vieles mehr bieten. Wenden Sie sich an Ihren Toyota-Vertriebsmitarbeiter vor Ort, um sich bei der Wahl des richtigen Gabelstaplers für Ihre Anwendung beraten zu lassen.

Wie funktioniert das hydrostatische Getriebe?

Der Motor treibt die Hydraulikpumpe an. Eine Taumelscheibe ermöglicht den hydraulischen Durchfluss. In der Neutralstellung wird der Stapler im Stillstand gehalten. Das hydrostatische Getriebe wandelt die Motorleistung um, indem es eine Flüssigkeitskupplung zwischen dem Motor und den Hydraulikmotoren an den Vorderrädern herstellt. Dadurch kann sich der Stapler in Bewegung setzen.

Vorteile des hydrostatischen Getriebes:

  • Leistungsstarke Motorbremsung und -beschleunigung
  • Voreingestellte Fahrparameter (Leistung/Komfort/Öko)
  • Schneller Richtungswechsel
  • Unabhängige Hub- und Fahrfunktionalität
  • Mühelose Handhabung der Last
  • Elektrische Feststellbremse und wartungsfreie Nassscheibenbremse
  • Stop-an-Rampe

Das Toyota Flottenmanagementsystem I_Site liefert Online-Daten Ihrer vernetzten Stapler oder Staplerflotte, die Sie benötigen, um die Leistung Ihrer Flotte zu kontrollieren, messen und entsprechend zu verbessern.

Wer Sicherheit, Verfügbarkeit und Lebensdauer seiner Flotte hochalten will, muss sicherstellen, dass nur intakte Flurförderzeuge im Einsatz sind. Das Flottenmangement I_Site unterstützt den „Pre-Op-Check“, bei dem vor jeder Nutzung gezielte Fragen zum Gerätezustand beant­wortet werden müssen.

Die verpflichtende manuelle Sicht- und Funktionsprüfung des Staplers entfällt – durch den digitalen Assistenten ist sie deutlich schneller und dabei noch gründlicher erledigt. Resultate können digital ausgewertet werden.

Oft ist unklar, wann und wie lange einzelne Staplergeräte im Einsatz sind. Oder wie viel Zeit sie mit welchen Tätigkeiten verbringen. Durch die Erfassung und Auswertung relevanter Daten kann das Flottenmanagement I_Site wichtige Fragen zur tatsächlichen Nutzung beantworten.

Der transparente Flottenüberblick lässt wichtige Schlüsse zu: Ob der Kunde wirklich alle Geräte benötigt, welche Flottengröße die richtige ist oder auch, wo die meisten Potentiale enthalten sind.

Kollisionen sind im Lager nicht wirklich nachvollziehbar, was effektive Gegenmaßnahmen schwierig macht.
Telematik-Stapler verfügen über Schocksensoren, die im Kollisionsfall das Gerät, den Fahrer und Zeitraum des Vorfalls erfassen und speichern. Zudem können sofortige Benachrichtigungen eingestellt werden. Alle Werte für diese Schock-Klassifizierungen können an die Gegebenheiten des Einsatzes angepasst werden.
Verantwortliche werden im Kollisionsfall sofort informiert, können Maßnahmen einleiten und beschädig­te Flurförderzeuge aus dem Verkehr ziehen. Außerdem: Allein dadurch, dass dem Fahrer die Anzeige von Kollisionen bewusst ist, fährt er vorsichtigerer und bewusster.

Um die Lebensdauer von Blei-Säure-Batterien nicht zu gefährden, müssen sich Anwender penibel an die Ladezyklen halten. Auch bei Lithium-Ionen-Batterien hängt der optimale Einsatz von der Einhaltung der Ladezyklen ab.
Das Flottenmanagement I_Site ist in der Lage, die Batterieentladungen zu überwachen und damit die Handhabung und Energieeffizienz zu optimieren.
Es werden unnötige Mehrkosten vermieden.

Flottenmanagement bezeichnet das Verwalten, Planen, Steuern und Überwachen von Staplerflotten. Dabei werden Wegstrecken von Fahrzeugen unter Einbeziehung bestimmter Einflussparameter aufeinander abgestimmt, bewertet und optimiert.

Toyota Staplergeräte sind serienmäßig mit einer integrierten Telematikeinheit ausgestattet. Dies ist ein Verbindungselement zwischen Gerät und Kontroll- und Steuersystem und vernetzt den Stapler oder Staplerflotte mit dem Flottenmangementsystem I_Site. Es werden nützliche Daten übertragen, die bei der Fehlersuche, Optimierung und Analyse behilflich sind.

Es ist leider zwingend eine E-Mail-Adresse erforderlich. Es kann aber bei einem kostenlosen Anbieter ( z.B. freetnet.de / web.de / gmx.de ) eine E-Mail-Adresse angelegt werden.

Die Online-Schulung ist vom Internationalen Training und Experten Verband e.V. zertifiziert und werden gemäß der DGUV-Vorschrift 1 & 4 „Unterweisung der Versicherten“ ausgerichtet. Die Praxis und die Prüfung legen Sie bei einem zertifizierten Flurförderzeuge-Fahrlehrer ab und erhalten einen offiziellen Gabelstaplerführerschein.

Wenn Sie die vollständige Lektionen der Online Schulung geschafft haben. Sobald Sie die Teilnahmebescheinigung über Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse erhalten haben, können Sie sich bei ITL Gabelstapler zum Praxisteil anmelden unter Tel.: 06855 9203-0

Für die Durchführung unserer Online Staplerschulung benötigen Sie nur einen PC oder ein Tablet mit Internetzugang. Auch eine Teilnahme über Ihr Smartphone ist prinzipiell möglich.

Der Staplerschein gilt in Deutschland ein Leben lang, wer die Prüfung einmal erfolgreich bestand hat, ist also sein gesamtes Berufsleben lang berechtigt, einen Stapler zu führen. Allerdings muss mindestens einmal im Jahr eine Unterweisung erfolgen, um im Betrieb Stapler fahren zu dürfen.

Je nach individuellem Lernmodus wird man für die theoretische Online-Schulung wird man zirka 4 Stunden benötigen. Die Praxis und die Prüfung dauert etwa 5-8 Stunden.

Grundsätzlich darf jeder an der Fahrerschulung für den Staplerschein teilnehmen, der:

  • Mindestens 18 Jahre alt ist (bzw. 16 in der Ausbildung)
  • Einen Laptop, Smartphone, PC o.ä. mit Tonausgabe hat
  • Geistig sowie körperlich für den Betrieb eines Gabelstaplers geeignet ist
  • Über ausreichende Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift) verfügt
  • Mit einem PC, einem Smartphone und dem Internet umgehen kann

In den 195€ für die Online Fahrerschulung sind sowohl die theoretischen, als auch die praktischen Anteile des Staplerscheins enthalten:

  • Online Theorieschulung
  • Übungen in der Praxis
  • Prüfung in Theorie und Praxis
  • Gabelstaplerführerschein

Der Online-Staplerschein kostet 215€ zuzüglich der MwSt.

Das hängt vom gewählten Modell ab. Die meisten Fahrzeug können jedoch bis zu 20 km/h schnell fahren.

Die Traglast ist modell- und herstellerabhängig: Diese beträgt in der Regel zwischen 1 und 8 Tonnen. Der größte Stapler C501H des Hersteller Ausas besitzt eine maximale Tragfähigkeit von 5 Tonnen.

Bedeutende Unterschiede sind:

  • Allrad-Antrieb (4×4)
  • Reifen mit großen Durchmesser
  • Leistungsstärkere Motoren
  • Höhere Drehmoment aufgrund des größeren Motors

 

Der Antrieb erfolgt in der Regel über einen Verbrennungsmotor und ein hydrostatisches Getriebe. Alternativ sind Allrad-Motoren verfügbar. Die Steuerung des Hubmasts und der Hydraulik erfolgt einfach und bedienerfreundlichen mit Hilfe eines ergonomische Joysticks.

Ein Geländestapler ist ein Flurförderfahrzeug mit einem Hubmast an der Front. Die Modelle sind für anspruchsvolle Außeneinsätze konzipiert. Dazu zählen auch Transport- und Logistikaufgaben auf schwierigen Bodenverhältnissen im Gelände.

Die großen und robusten Räder der Gabelstapler sorgen für den Sicherheit und Stabilität. Je nach Modell kann auf ein 4×4 Allrad zugeschaltet werden. Aufgrund der intensiven Nutzung werden hochwertige Komponenten verbaut, umso die Langliebigkeit zu maximieren.

Bei der UVV-Prüfung werden sämtliche elektrische und motorbetriebene Flurförderzeuge auf Mängel überprüft. Dies geschieht nach 2.000 bis 2.4000 Betriebsstunden und mindestens einmal pro Jahr. Diese Prüfung ist verprflichtend und der ausgestellte Prüfnachweis unbedingt zu archivieren, um ihn, wenn nötig, vorlegen zu können.

Sollte der Hubwagen nicht über einen Motor verfügen, sondern kraftgetrieben sein, ist keine solche Prüfung notwendig. In jedem Fall jedoch besteht die Pflicht, die Funktionsweise durch regelmäßige Prüfungen von qualifiziertem Fachpersonal sicherzustellen.

In der UVV-Prüfung wird Folgendes überprüft:

  • Verschleiß und eine allgemeine Sichtprüfung
  • Bremsfunktion
  • Leichtgängigkeit, Dichtigkeit und Funktion der Hydraulikanlage
  • Funktion des Hubgerüsts
  • Traversen, Rahmen und Schweißnähte des Fahrgestells
  • Bolzen, Bereifung und Radlager der Räder
  • Radlager, Gelenke, Gestänge und Deichselsicherung der Lenkung

Obwohl bei Gabelhubwagen ohne Fahrerstand/-sitz und sogenannten „Hubwagenn“ kein spezieller Führerschein notwendig ist gilt es dennoch beim Bedienen ein paar Dinge zu beachten:

  1. Jeder Hubwagen (selbst bei dem gleichen Modell) verhält sich in bestimmten Situationen (Bremsen, Beschleunigen, …) unterschiedlich. So sollten Sie sich stets vor dem Betrieb mit sämtlichen Funktionen vertraut machen.
  2. Weite Kleidung erhöht unnötig das Risiko. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten sollten Sicherheitsschuhe sowie Schutzkleidung verwendet werden.
  3. Müde, unkonzentriert oder unter Alkohol/Drogen/Medikamente Einfluss sollte ein Elektro Hubwagen niemals bedient werden.
  4. Stets langsam und vorsichtig Kurven fahren. Durch abrupte Richtungsänderungen kann der Hubwagen Umfallen oder die Ware kippen. Außerdem ist der Bereich hinter der Kurve, z.B. in Regallagern, meist kaum einzusehen.
  5. Die Beförderung von Personen auf dem Hubwagen ist verboten!
  6. Auch bei der Wartung gilt es die Sicherheitsvorschriften einzuhalten.

Zumindest bei den Hubwagen im Mitgänger Betrieb ist kein spezieller Führerschein notwendig, und bei Mitfahrer-Modellen auch nur wenn Sie über 6 km/h schnell fahren können. Dennoch ist eine betriebsspezifische Unterweisung durch den Arbeitgeber vorgeschrieben. Dies beugt Unfällen und Gefährdungen vor und erhöht die Sicherheit maßgeblich.

[§ 4 der Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention” (BGV A1) und § 7 Abs. 2 der DGUV Vorschrift 68 „Flurförderzeuge”]

Das Laden hängt von dem jeweiligen Modell ab. Bei Hubwagen mit integriertem Ladegerät kann das Kabel direkt vor Ort mit dem Ladekable und einer 230 V Steckdose verbunden werden. Ohne dieses Feature muss zunächst ein externes Ladegerät an des Gabelhubwagen angebracht werden. Dann kann auch bei dieser Variante schnell und effizient geladen werden.

Lithium Ionen:

  • Unregelmäßige, gelegentliche Einsätze (da Wartungsfrei und ohne Standschäden)
  • Dauereinsätze ohne lange Unterbrechungen (schneller Batteriewechsel und kurze Ladezeiten)
  • Mobile Nutzung beispielsweise im LKW (geringes Eigengewicht)

Blei Säure:

  • Täglicher Einsatz in der Industrie (hohe Leistung bei langen Betriebszeiten)
  • Im Profibereich (regelmäßige Wartung und Pflege der Batterie -> schlechtes Einsteigermodell)

Gel/AGM:

  • Regelmäßiger Gebrauch (zyklisches Laden erforderlich)
  • Betrieb in geschlossen Räumen und Reinräumen (Batterien gasen nicht)
  • Auf temporäre bis normale Einsätze ausgelegt

Der Akku bzw. die Batterie eines elektro Hubwagen ist einer der wichtigsten Bestandteile. Dabei wird zwischen 3 grundlegenden Typen unterschieden: Lithium-Ionen-, Blei-Säure- oder Gel Batterien.

Li Ionen

Heutzutage in aller Munde – Lithium Ionen Akkus als qualitative Sieger. Schnelles Laden bei langen Einsatzzeiten sind neben der Wartungsfreiheit die größten Vorteile der modernen Batterien. Um keine Minute ungenutzt zu lassen ist auch Zwischenladen kein Problem und der Hubwagen ist dauerhaft einsatzbereit. Sollten Sie einen Gabelhubwagen mit Lithium Ionen Akku einmal für längere Zeit nicht benutzen, kann es außerdem, aufgrund der chemischen Funktionalität, zu keinerlei Standschäden kommen.

Sie wollen mehr dazu wissen? Hier finden Sie einen informativen Beitrag aus unserem Blog.

Blei-Säure

In der Industrie sind die Blei-Säure Batterien immer noch am häufigsten in Elektro Hubwagen verbaut. Die hohe Spannung und das Liefern hoher Stromstärken in kürzester Zeit zählen zu den größten Vorteilen der BS-Akkus. Durch gute Pflege und Wartung ist der Akku nicht nur langlebig sondern auch im Preis-Leistungsverhältnis gut aufgestellt. Was Wartung dabei genau bedeutet: Nachfüllen von destilliertem Wasser in regelmäßigen Abständen und das vermeiden einer Tiefentladung unter 20%.

Gel

Bei den sogenannten Gel- bzw. AGM-Batterien handelt es sich um eine spezielle Form des Bleiakkus. Der größte Unterschied besteht in der verschlossenen Bauweise. So muss kein Wasser nachgefüllt werden und der Akku wird wartungsfrei. Trotz der leicht geringeren Leistung im Vergleich zu Bleisäure-Akkus überzeugen die Gel Batterien durch weniger Empfindlichkeit bei einer Tiefentladung. Dennoch muss auf ein regelmäßiges Laden der Akkus geachtet werden.

Alle Elevah Maschinen der Serie Tires sind konform mit den europäischen Standards für Flurförderzeuge mit hebbarem Arbeitsplatz nach UNI EN ISO 3691-1, deswegen benötigt der Bediener einen Staplerschein. 

  • Reduzierung der Betriebskosten und Erhöhung der Rentabilität: Mit der ELEVAH Reifen Serie kann der Bediener doppelt so schnell arbeiten, wodurch die Produktivität erhöht und die Betriebskosten halbiert werden
  • Unfallverhütung wenn richtig viel los ist in der Hochsaison.  Das Aufnahme der Reifensätze direkt vom Boden aus durch die Maschine, macht die Reifenlagerung für den Bediener  ergonomischer viel weniger anstrengend  als herkömmliche Systeme. Darüber hinaus sorgt dieses Hebesystem dafür, dass die Last leicht zu handhaben ist und somit eine optimale Körperhaltung während der Lagerungs- und Kommissionier-Phase gewährleistet ist
  • Erhöhung der Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe. Der Mitarbeiter arbeitet auch in 7,7  m Arbeitshöhe mit maximaler Sicherheit, da er geschützt in seinem Arbeitskorb  steht.

Die komplette Maschinen kann je nach Ausführung zwischen 200 kg und 250 kg tragen und die Hebesysteme für die Reifenstapel können zwischen 120 kg und 150 kg aufnehmen.

Sie haben die Möglichkeit einfach & effizient einen ganzer Rädersatz vom Boden aufzunehmen / bzw. abzustellen mit einer merklichen körperlichen Entlastung der Mitarbeiter.

Die Kompaktheit und die extreme Wendigkeit (Null Wenderadius) der Einlagerungsmaschine für PKW Reifen ermöglicht Ihnen auf der gleichen Fläche wesentlich mehr Reifeneinlagerung als mit herkömmlichen Flurförderzeugen (Gabelstapler).

Der Bediener arbeitet in einem geschützten Korb. Die Türen des Korbs werden von Sensoren gesteuert. Wenn die Türen nicht geschlossen sind, stoppt die Maschine und geht in Alarmposition .

Jede Elevah Maschine hat eine elektronische Neigungskontrolle, welche die Maschine stoppt, wenn der Boden uneben ist und eine Neigung zwischen 2,5% und 3,5% überschreitet.

Die Arbeitshöhe ist der höchste Punkt, den der Bediener erreichen kann. 

Die Reifenhöhe ist die maximal erreichbare Regalhöhe (der Reifen Einlagerung), die dem Bediener ermöglicht, mit der richtigen Körperhaltung und ohne übermäßigen Kraftaufwand die Reifen ein und auszulagern.

Die Serie Tires besteht aus drei verschiedene Maschinen:

  • Elevah E5 (5,15 m Arbeitshöhe, 3,8 m Reifenhöhe),
  • Elevah 75 (7,6 m Arbeitshöhe, 6,6 m Reifenhöhe) mit schwenkbarer Arbeitsfläche für die Reifen in eine horizontale Lage zu bringen
  • Elevah 75 (7,6 m Arbeitshöhe, 6,6 m Reifenhöhe) ohne schwenkbare Arbeitsfläche nur mit horizontaler Veränderung der Position der Reifen
ZUR ÜBERSICHT

Sie möchten Flächen und Böden desinfizieren? Kann das eine Dulevo Bodenreinigungsmaschine?

Ja.

Mit den Dulevo Scheuersaugmaschinen können Sie sogar ohne den Einsatz von Wasserchemie Desinfektionen durchführen. Dulevo nutzt dafür ein sehr effizientes OZON System.

Das hängt von Ihrem Einsatzbereich ab. Bei uns finden Sie die passende Maschine.

Bitte kontaktieren Sie uns.
Wir beraten Sie umfänglich vor Ort

Die Flächenleistung der Dulevo Kehrmaschinen beläuft sich von 2.250 m² bis 105.000m² pro Stunde. Wir bieten verschiedene Maschinen an, die genau für Ihre Anwendung passen.

Bitte kontaktieren Sie uns.
Wir beraten Sie umfänglich vor Ort

Ja.

Alle Dulevo Kehrmaschinen sind für den Innen- und Außeneinsatz gleichermaßen geeignet. Je nach Einsatzspektrum eignet sich unterschiedliche Modelle für In- und Outdoor-Bereich.

Wie wird eine Kehrwalze gewechselt? Kann ich die Kehrwalze selber tauschen?
Ja.

Alle Kehrwalzen der Dulevo Kehr- und Scheuersaugmaschinen sind werkzeuglos zu wechseln. Das erleichtert die Bedienung und vermindert den Wartungsaufwand.

Soll ich besser trocken reinigen oder lieber Wasser einsetzen?
Dies ist von sehr vielen Faktoren abhängig.

Bitte kontaktieren Sie uns.
Wir beraten Sie umfänglich vor Ort.

Ja.
Durch den individuell einstellbaren Kehrwalzendruck nimmt eine Dulevo Kehrmaschine auch nasses Kehrgut sehr gut auf.

Dies ist von vielen Faktoren abhängig. Durch das Dulevo Frontkehrsystem kann die Kehrwalze langsam drehen.
Dadurch reduziert Dulevo den Verschleiß der Kehrwalze auf ein Minimum.

Im Durchschnitt hält eine Kehrwalze auf Betonboden ca. 150 Betriebsstunden

Kann ich mit den Dulevo Maschinen Öle und Fette aufnehmen?
Ja!

Mit den Dulevo Scheuersaugmaschinen können Sie, mit dem Einsatz geeigneter Dulevo Wasserchemie, Öle und Fette gut aufnehmen.

Ja.
Durch Schleppend aufgehängten Kehrwalzen gleicht die Dulevo Kehrmaschine auch größere Unebenheiten aus.

Ich möchte staubfrei reinigen. Brauche ich dringend eine Maschine zum Nassreinigen?

Nein!

Durch die sehr gute Absaugung, sowie der perfekten Filterleistung der Dulevo Kehrmaschinen, können Sie ohne den Einsatz von Wasser Feinstaubfrei reinigen.

– Wofür wird das Gerät benötigt
– Auf welcher Höhe muss die Ware gelagert werden
– Wie schwer ist meine Ware und welche Resttragfähigkeit ist erforderlich
– Gibt es eine Höhenbeschränkung *
– Ist eine Laderampe vorhanden **

* Unter Höhenbeschränkung verstehen wir die niedrigste Durchfahrtshöhe, unter die ein Gerät fahren können muss, sowohl beim Be- und Entladen eines LKWs (wie hoch ist die Verladerampe) als auch im gesamten Einsatzbereich des Gerätes. Wenn beispielsweise Lüftungskanäle oder herabgesetzte Beleuchtungskörper oder andere Hindernisse/Einschränkungen zwischen Verladerampe und Arbeitsplatz vorhanden sind.

** Wie kann das Mietgerät abgeladen werden – ist eine Laderampe vorhanden oder gibt es andere Entladeoptionen? Der Stapler wird in den meisten Fällen mit einem LKW ausgeliefert. Mit welchem LKW dies geschieht, hängt in den meisten Fällen von den Entlademöglichkeiten vor Ort ab.

Wenn der Schaden durch Unachtsamkeit oder unsachgemäße Verwendung des Gerätes verursacht wird, müssen die Reparaturkosten vom Mieter selbst bezahlt werden. Mängel an Verschleißteilen oder werkseitige Mängel sind über den Mietvertrag abgedeckt.

Achten Sie darauf, welche Leistungen im Mietvertrag enthalten sind. Wenn Sie ein Gerät von Toyota anmieten, sind im Mietvertrag sowohl der Service als auch ein umfassendes Versicherungspaket enthalten. Bei Fragen rund um die Anmietung von Flurförderfahrzeugen nehmen Sie einfach Kontakt zu unserem Kundendienst auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Situationen, in denen die meisten Kunden einen Stapler zur Kurzzeitmiete benötigen:
– zur Abdeckung von Spitzenzeiten
– es ist nicht sicher, ob ein bestimmtes Auftragsniveau dauerhaft besteht
– ein Gerät kurzfristig benötigt wird

Um Gabelstapler noch vielfältiger und universeller einsetzen zu können gibt es Anbaugeräte für Stapler. Durch Mehrpalettengabeln können bspw. mehrere Paletten gleichzeitig aufgenommen werden. Für spezielle Aufgaben gibt es aber auch Arbeitskörbe oder Kippmulden.

Durch Anbaugeräte können sie die Flexibilität Ihres Flurförderfahrzeugs erhöhen und den Allrounder zum Spezialisten machen.

Sie wollen kostengünstig einen Gabelstapler kaufen? Neuanschaffungen könne mitunter eine hohe Investition sein, sodass sich der Kauf eines gebrauchten Gabelstapler anbietet. Sehr gut erhaltene und technisch überarbeitete Stapler und Flurförderfahrzeuge gehören ebenfalls zu unserem Angebote. Je nach Alter, Zustand und Betriebsstunden erhalten Sie bei uns ein passendes Geräte zum kleinen Preis. Es handelt sich dabei oftmals um Rücklauf-Geräte aus Leasing-Verträgen.

Nach einer umfangreichen Aufbereitung und den Austausch der Verschleißteile in unserer Fachwerkstatt steht Ihnen ein zuverlässiger und kostengünstiger Gabelstapler zur Verfügung. Darüberhinaus bieten wir auch andere gebrauchte Flurförderfahrzeuge wie Hubwagen, Schlepper und Reinigungstechnik an.

Bei uns erhalten Sie eine ausführliche und persönliche Beratung beim Kauf gebrauchter Gabelstapler!

Für den Neukauf eines Gabelstaplers gibt es eine Vielzahl von Argumenten: Sie bleiben immer auf dem aktuellen Stand der Technik. Unsere innovativen und hochwertigen Gabelstapler von Toyota sind mit zuverlässiger Sicherheitstechnik und verbrauchsarmer Antriebstechnik ausgestattet. Setzen Sie auf ausgereifte und vielfach erprobte Technik, welche zur Erhöhung der Produktivität beitragen wird.

Außerdem können wir bei brandneuen Stapler individuell auf Kunden- und Ausstattungswünsche eingehen, sodass Sie genau das Fahrzeug erhalten, das Sie auch benötigen. Entscheidend für einen Neukauf ist aber auch die Investitionssicherheit aufgrund der gesetzlichen Gewährleistung für das Neugerät.

Neben der Kaufoption bieten wir auch weitere Finanzierungsmodelle wie Leasing, Langzeitmiete und Darlehen. Informieren Sie sich bei unserem erfahrenen Kundenservice!

Wir beraten Sie rund um Ihren Bedarf an Gabelstaplern und Flurförderfahrzeugen und helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Fahrzeugs:

Typische Aufgabe und Einsatzgebiete sind der Warenumschlag von Paletten und anderen Ladungsträgern in Industrie, Handel und Logistik. Der innerbetriebliche Transport wird durch unsere leistungsstarken und effizienten Flurförderfahrzeugen von Toyota entscheidet unterstützt.

Unsere qualifizierten Kundenberater helfen Ihnen dabei ein genaues Anforderungsprofil zu definieren. Das unterstützt bei der Entscheidung genau das richtige Modell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt aus zuwählen.

Grundlegend ist die Frage, welche Arten und Gewicht von Lasten bewegt werden müssen: Paletten, Gitterboxen, Fässer, Container, sperrige Fracht, usw. Entscheidend ist natürlich auch in welchem Umfeld und Einsatzbereich das Fahrzeug verwendet werden soll. Kommt der Gabelstapler vorwiegend in Werks- und Lagerhallen zum Einsatz, bietet sich ein Elektro- oder Treibgas-Motor an. Bei Elektro-Staplern benötigen Sie eine Ladestationen und Wechsel-Batterien in Ihrem Betrieb. Um lange Laufzeiten und kurze Ladezeiten zu garantieren gibt es mittlerweile Gabelstapler mit leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus.

Bei anspruchsvollen Aufgaben im Außenbereich bietet Toyota eine große Auswahl von Diesel-Staplern.

Sie brauchen einen Stapler und sind bei der richtigen Finanzierungsform unsicher? Grundsätzlich bieten wir neben dem Kauf, vier weitere Finanzierungs-Modelle:

  • Leasing
  • Mietkauf
  • Langzeitmiete/Kurzzeitmiete
  • Darlehen

Finden Sie passende Form für Ihre Bedürfnisse! Wir beraten Sie gerne und finden die richtige Finanzierung für Ihr Flurförderfahrzeug.

ZU UNSEREN FINANZIERUNGS ANGEBOTEN

Unter Angabe von Hersteller, Gerätetyp, Seriennummer und Baujahr finden wir Ihre benötigten Ersatzteile. Ob Gabelstapler, Hubwagen oder Schubmaststapler, danke unserem umfangreichen Ersatzteillager können wir fast alle benötigten Ersatzteile für Flurförderzeuge zeitnah liefern. Auf Wunsch ist versenden wir die Ersatzteile auch über Nacht zu Ihnen. Mit unserem Ersatzteilservice gewährleisten wir kurze Standzeiten bei Reparatur und Wartung.

Wir bieten individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wartungspakete an. Das zu Festpreisen in jährlicher oder monatlicher Abrechnung. Von der jährlichen Basiswartung incl. aller gesetzlichen Untersuchungen bis hin zu Wartungsvereinbarungen über die gesamte Laufzeit der Geräte oder Full-Service, wir finden die passende Lösung.

Unser Reifenservice besteht aus 3 Bausteinen, Sie wählen, wir liefern.

  1. Unser Servicetechniker montiert vor Ort am Standort des Staplers die Reifen mit der Mobilen Reifenpresse.
  2. Er tauscht angelieferte Kompletträder mit aufgearbeiteten Felgen an Ihrem Gerät aus, die Alträder werden von uns Abgeholt. Dies Möglichkeit besteht bei gängigen Staplertypen.
  3. Auf Wunsch liefern wir Ihnen, bei gängigen Geräten, Kompletträder mit aufgearbeiteten Felgen zur Selbstmontage, die Alträder werden von uns abgeholt.

Das heißt für Sie: Stapler-Service in Ihrer Nähe! Unsere kompetenten Servicetechniker kommen mit ihrem Werkstattwagen in Ihr Unternehmen, um alle Wartungen und Reparaturen direkt vor Ort durchzuführen. Das führt zu kurzen Standzeiten und effizientem Service. Falls der Stapler oder ein anderes Flurförderfahrzeug in unsere bestens ausgestattet Fachwerkstatt gebracht werden muss, übernehmen wir den Transport.

Neben der schnellen Hilfe steht Ihnen während längeren Instandsetzungszeiten ein Ersatz- oder Mietgerät zur Verfügung. Auch hier übernehmen wir für Sie die Logistik.

Ziel ist die Verlängerung der Lebensdauer und erhalt der Leistungsfähigkeit der Gabelstapler-Batterie. Dazu werden folgende Wartungs- und Pflegearbeiten durchgeführt:

  • Grundreinigung der Batterie
  • Prüfen der Zellenspannung und Elektrolytdichte
  • Überprüfung des Elektrolytstandes
  • Überprüfung der Polverbinder, Ladestecker und Kabel
  • Sichtprüfung Batterietrog
  • Kontrolle der Aquamatik und Elektrolytumwälzung
  • Erstellen eines Prüfprotokolls
  • Kostenvoranschlag bei notwendigen Reparaturen
  • Fachgerechte Entsorgung der Altstoffe
  • Richtlinie FEM 4.004 Experten:

Experte ist eine Person, welche regelmäßige Inspektionen von Flurförderzeugen ausführt und ausführliche Kenntnisse und Erfahrung vorweist, um den Zustand eines Flurförderzeuges zu beurteilen und festzustellen, dass das Flurförderzeug weiterhin in sicherem Zustand operieren kann. Diese Personen sind speziell ausgebildet z.B. durch den Hersteller und ermächtigte Vorgesetzte oder Kundendiensttechniker der Herstellerfirma. Welche Person als Experte für die Inspektion von Flurförderzeugen benannt wird, liegt im Ermessen des Herstellers soweit die gewählte Person die spezifischen Anforderungen erfüllt. Experten müssen objektiv sein in ihrer Beurteilung von Sicherheitsaspekten (siehe EN ISO/IEC 17020).

  • Richtlinie BGV:

Sachkundiger (befähigte Person) ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der Flurförderzeuge hat und mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik (z. B. DGUV Regeln, DIN-Normen, VDE-Bestimmungen, technische Regeln anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum) soweit vertraut ist, dass er den arbeitssicheren Zustand von Flurförderzeugen beurteilen kann.

BGV D27 § 37 Wiederkehrende Prüfungen (1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Flurförderzeuge, ihre Anbaugeräte sowie die nach dieser Unfallverhütungsvorschrift für den Betrieb von Flurförderzeugen in Schmalgängen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen in Abständen von längstens einem Jahr durch einen Sachkundigen geprüft werden.

Je nach Ausführung ist Straddle Carrier für verschiedene Lastenbewegungen geeignet. Ein Modell ist für das Container-Handling ausgelegt. Darüber hinaus ist er besonders für sperrige und übergroße sowie schwere Lasten konzipiert. Beispiele sind Rotorblätter von Windkraftanlagen, große Maschinenelemente, Betonelemente, usw. Der Vorteil: Eine Maschine für jeden Einsatzbereich!

Der Straddle Carrier kann aufgrund seiner Eigenmasse und dem niedrigen Bodendruck auf asphaltierten und betonierten Wegen eingesetzt werden. Auch bei voller Belastung ist kein besonderer Verstärker-Boden einsetzbar. Dadurch fallen bauliche Anpassungen weg und die Maschine kann flexibel eingesetzt werden.

Der Straddle Carrier fällt besonders durch sein geringes Eigengewicht von 17 Tonnen (Standard-Modell) auf. Dadurch wird der Kraftstoffverbrauch minimiert und beträgt ca. 9 Liter pro Stunde. Zum Vergleich: Stapler-Lösungen verbrauchen i. d. R. das Doppelte.

In jedem Fall! Insbesondere bei der selektiven Kommissionierung von Containern besitzt der Straddle Carrier seine Stärken.  Beim Erreichen bestimmter Container benötigt die Combilift-Maschine eine deutliche geringere Anzahl von Hubbewegungen als ein herkömmlicher Gabelstapler.

So kann schnell und effizient kommissioniert werden. Die Lagerdichte kann bis zu 50% erhöht werden. Beim Handling von reinen Leergut-Containern (Wegfall der Container-Selektion) sind herkömmliche Systeme geeignet.

Die Container müssen für den Straddle Carrier Einsatz in Reihen und nicht im Block gestapelt werden. Es bedarf einer Fahrspur zwischen den Container-Reihen, sodass die sichere Einfahrt gewährleistet ist (4-5 Meter zwischen von Container-Mitte zu Container-Mitte). Die Lagerdichte kann dadurch erhöht werden.

Auf diese Weise kann der Straddle Carriere im Vergleich zum Greifstapler schneller auf bestimmte Container zugreifen. Für die selektive Kommissionierung bietet Combilift Ihnen die perfekte und kosteneffiziente Lösung.

Da die Straddle Carriere ihre Ladung in Längsrichtung (Fahrtrichtung) aufnehmen reichen enge Fahrspuren für den Betrieb aus. Großstapler nehmen die Container seitlich auf und benötigen so breit Fahrwege.

Ein Standard-Straddle Carrier verfügt über ein Eigengewicht von nur 17 Tonnen. Vergleichbare Maschinen, wie Großstapler wiegen aufgrund von Gegengewichten bis zu 70 Tonnen.

Der Straddle Carrier fährt aufgrund seiner Konstruktion immer stabil, egal ob Sie vorwärts oder rückwärts fahren. Die Last wird längs transportiert und  der Schwerpunkt ist mittig und in Bodennähe. Inbesondere im Vergleich zu Greifstaplern wird bei einer Gefahren-Bremsung das Risiko des Kippens der Maschine minimiert.

Beim Einsatz des Straddle Carrier erhöhen sich die Flexibilität und Effizienz des Container-Terminal. Aufgrund der besseren Zugänglichkeit müssen weniger Bewegungen pro Container ausgeführt werden. Das Reduzieren der Bewegungen spart Zeit und Geld.

Der Straddle Carrier für das Container Handling stapelt eins über eins. Das bedeutet es können 2 Container übereinander gelagert werden (2 Ebenen). Lagerflächen können dabei die selbe Container-Anzahl aufnehmen wie bei herkömmlichen Systemen, welche auf 3 Ebenen stapeln. Der Straddle Carriere benötigt deutlich kleinere Fahr- und Rangierflächen. Außerdem sind alle Container einfacher zugänglich.

“TEU” steht für Twenty-foot Equivalent Unit und umschreibt einen einen Standardcontainer mit 20 Fuß Länge (6,085 m). Die Einheit wird im internationalen Warenhandel und Transportwesen als Maß für Containerkapazitäten, z. B. von Schiffen verwendet. 2 TEU entsprechen einem 40-Fuß-Container (12,192 m).

Der Staddle Carrier kann 40-Fuß-Container umschlagen, also können bis zu 2 TEU pro Vorgang bewegt werden.

Der Straddle Carrier  für das Containerhandling mit zusätzlicher Kabinentür, die sich nach vorne öffnet, kann in einem Gang mit einer Breite von 1.650 mm zwischen den Containern betrieben werden.

Monomast

Diese Mastart bezeichnet den Aufbau des Hochhubwagens mit einem einzigen Säulenmast in der Mitte der Maschine. So kann der Bediener jedezeit die Ware sowie das Umfeld optimal einsehen, der Hubwagen kann jedoch lediglich Höhen von bis zu 2 Metern erreichen.

Simplexmast

Dieser Mast besteht aus einer festen Rahmenkonstruktion über die ein Hubschlitten eine maximale Höhe von ebenfalls nur 2 Metern erreicht.

Duplexmast

Diese Mastart besteht aus 2 verschachtelten Rahmenkonstruktionen wie beim Simplexmast. Jedoch wird der zweite erst dann ausgefahren, wenn der Hubschlitten über die Höhe des ersten Mastes hinausgeht. So ensteht bei gleichen Abmessungen nahezu eine doppelte Hubhöhe von maximal 3,5 Metern.

Triplexmast

Dieser Mast funktioniert ähnlich zu dem Duplexmast, jedoch sind hier 3 Mastrahmen ineinander verschachtelt. Auf die gleiche Weise können so Hubhöhen von bis zu 5,6 Mtern erreicht werden.

Ob ein spezieller Führerschein notwendig ist hängt von der zu bedienenden Maschine ab. Ist es ein Hubwagen der ausschließlich im Mitgänger-Betrieb gesteuert werden kann ist kein Staplerführerschein nötig. Ebenso ist kein Schein relevant, wenn der Elektro-Hochhubwagen die Geschwindigkeit von 6 km/h nicht überschreitet.
Zusammenfassend also: für das Bedienen von manuellen, sowie semi-elektrischen Hochhubwagen ist nie ein spezieller Führerschein notwendig, bei elektrischen Hubwagen nur dann nicht, wenn es ein Mitgänger-Modell ist oder nicht schneller als 6 km/h fahren kann.

Bevor Sie in eines unserer Hochhubwagen-Modelle investieren sollten Sie sich zunächst folgende Fragen stellen:

  • Wie hoch ist die maximale Transporthöhe in meinem Lager?
  • Brauche Ich ein besonders kompaktes Gerät für Arbeiten in engen Gängen?
  • Wie hoch darf der Hochhubwagen maximal sein? (Türhöhen bedenken)
  • Wie schwer sind die zu hebenden Lasten bzw. welche Tragkraft muss der Hubwagen haben ?
  • Reicht der Transport von einer Palette zur gleichen Zeit oder wird ein Modell mit der Möglichkeit 2 Paletten auf einmal zu heben benötigt?
  • Sollen nur Standard-Paletten transportiert oder auch welche mit abweichenden Maßen?
  • Brauche Ich einen manuellen, semi-elektrischen oder elektrischen Hubwagen?
  • Muss Ich einen neuen Hubwagen kaufen oder reicht auch ein gebrauchtes Gerät ?

Besitzt ein Hochhubwagen den sogenannten Freihub hängt die Hubhöhe der Last nicht maßgeblich von der Gesamthöhe des Hubwagens ab. So eignen sich diese Maschinen bestens für Arbeiten bei geringen Raumhöhn oder in Containern, LKW, etc.

Für den Transport von Paletten und ähnlichem wird z.B. für das Überwinden von Türschwellen oder Überfahrblechen eine gewisse Bodenfreiheit benötigt. Diese wird durch den sogenannten Initialhub gewährleistet welcher die Radarme ein kleines Stück anhebt.

Manueller Hochhubwagen

Bei dieser Variante der Hochhubwagen muss der Bediener selbst manuell die Last sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung bewegen. Zum hydraulischen Heben der Ware ist eine Fußpumpe oder ein Deichselhub verbaut. Um maximale Manövrierbarkeit der kompakten Geräte zu gewährleisten sind Sie außerdem mit Lenkrollen ausgestattet.
Aufgrund der geringen Abmessungen und der hervorragenden Rangierbarkeit werden diese Hubwagen meist in kleinen, engen Lagern eingesetzt und können Lasten von bis zu einer Tonne auf maximal 3 Meter heben.
Neben Tätigkeiten wie Sortieren, Einlagern und Transportieren eignen sich die vielseitigen Hubwagen bestens für das Beladen von Fahrzeugen. Aufgrund der hydraulisch-mechanischen Funktionsweise sind die Hochhubwagen extrem Wartungsarm und so nicht nur in der Anschaffung sondern auch im Betrieb außerordentlich günstig.

Toyota-Gabelstapler-ITL Gabelstapler Hochhubwagen manuell Toyota

Semi-elektrischer Hochhubwagen

Bei den sogenannten semi-elektrischen Hubwagen wird das Heben der Ware von einem Elektromotor übernommen, das horizontale Verfahren des Hubwagens muss der Bediener jedoch manuell übernehmen.
Auch diese Hubwagen-Bauweise wird zumeist in engen, kleinen Lagerhallen eingesetzt. Aufgabenbereiche sind auch hier beispielsweise die Einlagerung in Regale oder das Be- und Entladen von LKW. Der elektrische Hub macht den Arbeitstag nicht nur komfortabler sondern auch spürbar effizienter. Auch hier fallen aufgrund der simplen, robusten Bauweise sehr geringe Wartungskosten an.

Toyota-Gabelstapler-ITL Gabelstapler Hochhubwagen semi elektrisch Toyota

Elektrischer Hochhubwagen

Bei einem elektrischen Hubwagen ist, wie der Name bereits vermuten lässt, sowohl das Heben der Ware als auch das Verfahren der Maschine vollständig durch Elektromotoren unterstützt.
So eignen sich die effizienten Hochhubwagen bestens für das Be — und Entladen von LKW, sowie den Transport schwerer Lasten und die Einlagerung in hohe Regale und werden meist in großen Lagerhallen eingesetzt. Der voll elektrische Betrieb sorgt nicht nur für einen extrem komfortablen, sondern auch maximal effizienten Arbeitsalltag mit einer deutlichen Produktivitätssteigerung. Auch hier wird auf einen robusten und simplen Aufbau gesetzt um die Wartungskosten so gering wie möglich zu halten.

Toyota-Gabelstapler-ITL Gabelstapler Hochhubwagen elektrisch Toyota

Hochhubwagen sind generell sehr ähnlich zu den klassichen Handhubwagen, verfügen aber über Gabelträger und ein Hubgerüst. Dies ermöglicht das Heben von Boxen und Paletten in große Höhen von bis zu über 6 Metern.
Der Unterschied zu Deichselstaplern liegt in erster Linie darin, dass sich Gabelhochhubwagen manuell verfahren lassen, was bei den selbstfahrenden Deichselstaplern nicht möglich ist.
Für eine komfortable Bedienung sind alle Hochhubwagen mit einem elektro-hydraulichen Handgerüst ausgestattet und der häufig verbaute Freihubmast ermöglicht die Fahrt durch normalhohe Türen.

Hochhubwagen sind also Gabelhubwagen für Arbeiten in großen Höhen die durch einen  wendigen Aufbau, und so maximaler Flexibilität überzeugen und in engen Lagerhallen zuhause sind.

Der Unterschied lässt sich bereits im Namen ausmachen. Während Niderhubwagen auf den Transport in geringen Höhen ausglegt sind erreichen Hochhubwagen deutlich größere Höhen von bis zu über 6 Metern.

Hochhubwagen sind extrem kompakt und vielseitig, so eignen sie sich für eine Vielzahl an unterschiedlichen Arbeiten wie z.B.:

  • Das Heben von Lasten auf Höhen von bis zu 6 Metern
  • Lösen von Problemen bei der Produktion die aufgrund von Höhenunterschieden entstehen
  • Einfachens Heben und Senken von verschiedensten Lasten
  • Die Einlagerung von Paletten o.ä. in beispielsweise Rgalsysteme
  • Den horizontalen sowie vertikalen Warentransport
  • Beladung von LKW, Anhängern und Transportern
  • Verschiedene Arbeiten in engen Lagerhallen
  • Komfortables und effizientes Einlagern von unhandlicher Ware
  • In der Metall-, Verpackungs-, Glas und Chemieuindustrie aber auch beim Maschinenbau, Logistik und im Handwerk

Gabelstapler benötigen zum Heben von Lasten immer ein Gegengewicht während bei Hochhubwagen durch den speziellen Aufbau der Lastschwerpunkt immer im Inneren liegt. So besitzen Hochhubwagen deutlich geringere Abmessungen und sind im Vergleich extrem wendig und flexibel.

Bei Leitern als Arbeitsplatz darf der Standplatz auf der Leiter nicht höher als 5 m über der Aufstellfläche liegen.

Bei einem Standplatz von mehr als 2 m Höhe darf nicht länger als zwei Stunden auf der Leiter gearbeitet werden.

PDF Download: “Arbeiten mit Leitern”
Nach oben